Acryl küsst Leinen - Ich fang dann mal an

21.07.2015

 

Es war einmal ein Mädchen, das sich mit nichts leidenschaftlicher beschäftigte, als mit der Malerei und allerei anderem kreativen Gedöns. Einen "normalen" Beruf wollte sie nicht. ABER?! und die Frage kam ihr erst einige Jahre später, was ist schon NORMAL?! Wer schreibt vor, wie man sein Leben und seinen Unterhalt gestaltet. Aus dem Mädchen wurde eine Töpfergesellin und dann eine Abenteurerin, die quer über den Planeten reiste und sich dabei Stück für Stück auf dieser Reise besser kennenlernte. Sie erlebte, dass es durchaus lebbar ist, anders als die Anderen zu sein und auch unkonventionelle Wege zu gehen. Nun, da bin ich. Die, die sich gern durch Malerei, Töpferei, durch Musik und Gesang einbringt, durch eine unkonventionelle Caféarbeit in Sudenburg, mit übrigens einem super Team im Rücken. Aus diesem Grund werdet ihr auf meiner Homepage immer wieder auch Infos über unsere Caféarbeit bekommen. 

 

Einige Wegbegleiter meinten durchaus "...sag mal, wann willst du eigentlich mal wieder richtig arbeiten?"

Andere, lautere Stimmen haben mich ermutigt, neue, andere Wege zu gehen. Wege zu gehen, die noch keiner gegangen ist und seit 1 1/2 Jahren arbeite ich daran, aus dem Boot zu steigen. Zum Einen durch die Malerei und zum Anderen durch die soziokulturelle Caféarbeit des Scala-Cafés. Neue, fremde Wege gehen, ist nicht einfach. Sie erfordern Mut, Ausdauer, Entschlossenheit und vor allem immer wieder Ermutigung. Die hatte ich zur Genüge, durch viele aufrichtige Freunde und meine Familie. Alte, gewohnte Pfade laufen ist nicht mein Ding.  Mein Mann meinte vor kurzem zu mir, ich sei ein Freigeist. Hmm.... Vielleicht hat er recht, darüber habe ich nie nachgedacht. Aber worüber ich immer wieder nachgedacht habe war: "Wie kann ich meiner Heimatstadt Magdeburg etwas geben, das ihr hilft, über die Traumata der Geschichte hinwegzukommen?" Ich möchte in dieser Stadt - Magdeburg - etwas mit-bewegen. Sicher, das kann ich nicht alleine und gerade darum bin ich dankbar für Menschen an meiner Seite, die genauso mutig und entschlossen sind, dieser Stadt ihr BESTES zu geben.

 

Ich glaube an die Zugkraft dieser Stadt und ich glaube an die Menschen in dieser Stadt. Gemeinsam werden wir etwas bewegen.

 

In diesem BLOG werden ich meine neuesten Werke, verknüpft mit einer kleinen Geschichte, posten. Zum Anderen werdet ihr auch immer wieder kleinere Stories aus unserem Café in Sudenburg erhalten. 

 

Bleibt sauber und wir lesen uns!

 

 

 

Please reload

  • Instagram - Black Circle

© 2015 Creative Arts of Cat & the freebird - Erstellt mit Wix.com

Kontakt:  Kathrin Neumann-Taubert, Magdeburg, Deutschland www.Catandthefreebird@gmx.de